Polyolefin Schrumpfschlauch ST-BT-H für die Bahntechnik

Patentierte Kabelkennzeichnung.
Die Murrplastik Systemtechnik, Oppenweiler stellt für die Kabelkennzeichnung in der Bahntechnik einen patentierten Schrumpfschlauch vor. Das Besondere: Auf einem zusätzlichen Informationslabel können Montagehinweise aufgedruckt werden. Ein Montageplan ist damit nicht mehr notwendig und die Verdrahtung geht darum deutlich schneller von der Hand. Nach dem verarbeiten wird das Informationslabel an der Perforation wieder abgetrennt. Der gegurtete Schrumpfschlauch erfüllt die Bahnnorm 45545-2. Er eignet sich für qualitativ hochwertige Druckergebnisse mit Thermotransferdruckern.

Mit den neuen Schrumpfschläuchen der Murrplastik Systemtechnik wird das Verdrahten in der Bahntechnik einfacher, schneller und übersichtlicher. Auf einen Montageplan kann verzichtet werden: Verdrahtungsvorgaben können direkt auf dem Schrumpfschlauch aufgedruckt werden. Der perforierte Schrumpfschlauch ist darum in einen 20 mm langen Teil für die Kabelmarkierung und einen 12 mm langen, der die Informationen für die Verdrahtung enthält, unterteilt. Mit seinen speziellen Zulassungen ist der Murrplastik Schrumpfschlauch neben der Bahntechnik geeignet für Anwendungen im Luftverkehr in der Schifffahrt, für den Offshore-Bereich und im Tunnelbau.


Abb. 1: Schrumpfschlauch ST-BT-H für die Bahntechnik.

(Bild hochauflösend bitte anklicken)



Der dünnwandige Schrumpfschlauch von Murrplastik ist aus einem halogenfreien Polyolefin gefertigt und bietet damit sehr gute Eigenschaften zum Bedrucken im Thermotransferverfahren. Das Material ist flammbeständig nach ASTM D 635-HB und eignet sich für den Einsatz in Temperaturbereichen von -55° C bis +105° C. Das von Murrplastik empfohlene Schrumpfverhältnis von 2:1 umfaßt einen Schrumpfbereich von 2,4 bis 38,1 mm. Die neue Schrumpfschlauchgeneration ist in den Standardfarben gelb und weiß sowie auf Anfrage in blau, rot oder grün erhältlich. Den gegurteten Schrumpfschlauch gibt es mit Innendurchmessern von 4,8 mm bis 25,4 mm. Für die Maxirollen wird ein externer Abroller benötigt.


Abb. 2: Die neue gegurtete Schrumpfschlauchgeneration ist in den Standardfarben
gelb und weiß erhältlich.

(Bild hochauflösend bitte anklicken)

Für den Einsatz in der Bahntechnik prädestiniert

Der neue Murrplastik Schrumpfschlauch erfüllt die folgenden Bahnnormen: EN 45545-2 Stufe 3x HL3 (R22), BS6853 (1999) vehicle category 1a, UNI CEI 11170-3 Stufe LR4, DIN 5510-2 Anhang C geringe Rauchgastoxizität, DIN 5510-2 Tropfbarkeitsklasse ST2 sowie DIN 5510-2 Rauchentwicklungsklasse SR2.

Zeichen inkl. Leerzeichen: 2.377


Über Murrplastik Systemtechnik GmbH

PRESSEKONTAKT
Murrplastik Systemtechnik GmbH
Dieselstraße 10
71570 Oppenweiler
Marketingleitung Günter Milla
Tel. 07191/482-2845
guenter.milla@murrplastik.de
www.murrplastik.de