Drucken

07.03.2019 | LÜTZE Unternehmensnews

LÜTZE baut Connectivity-Geschäft aus

Verdoppelung der Kapazitäten im Bereich Kabelkonfektion durch neues Kompetenzzentrum Connectivity.

Der Automationsspezialist LÜTZE, Weinstadt, eröffnet im Zuge der Weiterentwicklung seines internationalen Kabelgeschäfts das neue Kompetenzzentrum Connectivity am Standort Chrudim in der Tschechischen Republik. Künftig werden dort alle Aktivitäten der LÜTZE-Gruppe im Bereich Kabelkonfektion vereint. Für die Kunden aus Maschinenbau und automatisierter Fertigung bedeutet der Ausbau der Produktionskapazitäten eine signifikante Steigerung der Flexibilität und eine weitere Erhöhung der Lieferfähigkeit.

 

Neues LÜTZE-Kompetenzzentrum

Abb. 1: Neues LÜTZE-Kompetenzzentrum Connectivity Solutions am Standort Chrudim, Tschechische Republik

 

Verdoppelung der Kapazitäten im Bereich Kabelkonfektion

Abb. 2: Verdoppelung der Kapazitäten im Bereich Kabelkonfektion

 

"Die Vergrößerung unseres Standorts in Tschechien ist Bestandteil unserer internationalen Wachstumsstrategie, welche neben Europa und USA auch China umfasst. Wir sind damit künftig noch schneller in der Lage auf die Bedürfnisse des Marktes, insbesondere auch im Bereich Industrie 4.0 zu reagieren“, so Udo Lütze, Inhaber der LUETZE INTERNATIONAL Group.


Zeichen inkl. Leerzeichen 1.161